ISC-B01
Control Unit 200 SERIES
Die fortschrittlichste Steuereinheit
für Inxpect-Sicherheitsradargeräte mit der größten Bandbreite an Kommunikations­möglichkeiten
description.image-alt description.image-alt
ISC-B01
Leistungsfähigkeit und Konnektivität dank Ethernet-Feldbus
description.image2-alt description.image2-alt
Die Steuereinheit ISC-B01 kann bis zu 6 Inxpect Smart Sensoren überwachen und dank ihres Ethernet-Anschlusses auch aus der Ferne mit der Inxpect Safety Software sicher konfiguriert werden.
SICHERHEITS-FELDBUS
SICHERHEITS-FELDBUS
Der Ethernet-Feldbus ermöglicht die Verbindung zwischen der Steuereinheit und der SPS, die die Maschine steuert, um komplexe Informationen, wie z. B. die Position des Bedieners in Echtzeit, auszutauschen, was eine schnelle Integration mit Maschinenfeldbussen ermöglicht.
DYNAMISCHE EINSTELLUNG DER ERKENNUNGSFELDER
DYNAMISCHE EINSTELLUNG DER ERKENNUNGSFELDER
Mit dem ISC-B01 ist es möglich, das Erfassungsfeld dynamisch zu ändern, indem in Echtzeit eine der 32 verfügbaren Konfigurationen ausgewählt wird. Diese Funktion ist besonders nützlich bei mobilen Anwendungen, wie AGV (Autonomous Guided Vehicles) und MIR (Mobile Industrial Robots) Anwendungen.
SICHERE ETHERNET-KONFIGURATION
SICHERE ETHERNET-KONFIGURATION
Fernkonfiguration und -verwaltung, geschützt durch Cybersicherheitsprotokolle nach Industriestandard.
DIGITALE EINGÄNGE
DIGITALE EINGÄNGE
Die Steuereinheit ISC-B01 verfügt über zwei zweikanalige Eingänge, die folgende Funktionen unterstützen: Muting-Signal, Not-Aus-Signal, Neustart-Signal.
SICHERHEITSAUSGÄNGE
SICHERHEITSAUSGÄNGE
Die Steuerung ISC-B01 verfügt über zwei zweikanalige Sicherheits-OSSDs oder vier Hilfsausgänge, die zur Signalisierung von Wiederanlaufrückmeldung, Störung, Muting konfiguriert werden können.
Muting-funktion
Muting-funktion
Das System kann so konfiguriert werden, dass einige Sensoren vorübergehend deaktiviert werden, wenn sie nicht zur Erkennung von Bewegungen in diesem Bereich erforderlich sind, so dass das Bendienungspersonal Zugang zu Teilen des Arbeitsbereichs hat.
Maximale Flexibilität.
Eine Steuereinheit, von einem bis sechs Sensoren: klein bis groß, einfach bis komplex, eine Lösung für jede Anforderung.
  • Die automatische Hintergrund-Erkennung und -Entfernung ermöglicht es dem System, sich an sich ändernde Bedingungen im Arbeitsbereich anzupassen.
  • Die mit dem System mitgelieferte Software stellt verschiedene Konfigurationsmöglichkeiten bereit: automatisch - mit Assistent für einfach geformte Bereiche und manuell für die Überwachung komplexerer Bereiche.
  • Programmierbare Muting-Funktion: ermöglicht das Festlegen von Bereichen mit unterschiedlichem Ansprechverhalten, um dem Bedienungspersonal im Bedarfsfall den Zugang zur Maschine unter sicheren Bedingungen zu gestatten.
electronicDetails.image-alt

Technische Details

Control unit 200 SERIES (ISC‑B01)
Ausgänge 4 Ausgänge Signalvermittlungsgeräte (OSSDs)
oder 2 zweikanalige Sicherheitsausgänge
Sicherheitsausgänge High-Side-Ausgänge (mit erweiterter Schutzfunktion)
Max. Spannung: 30 V dc | Max. Strom: 0.4 A | Max. Leistung: 12 W
Eingänge 2 Zweikanal-TYPE3-Digitaleingänge mit gemeinsamem GND
Feldbus-Schnittstelle Ethernet-basierte Schnittstelle mit verschiedenen Standard-Feldbussen (z.B.PROFIsafe)
Modbus-Schnittstelle Ethernet Schnittstelle für Echtzeit Datenüberwachung
Energieversorgung 24 V dc (20–28 V dc) Maximalspannung: 1 A (kein OSSD)
Maximaler Stromverbrauch 5 W (kein OSSD)
Zusammenbau DIN guide
Stärke des Schutzes IP20
Terminals Sektion: 1 mm2 | Maximalspannung: 4 A mit 1 mm2 Kabeln
System Konfiguration Ethernet, USB
ABMESSUNGEN
Alt 1
Alt 2
Richtlinien
2006/42/EC (MD - Machinery)
2014/53/EU (RED - Radio equipment)
Normen
IEC/EN 62061: 2005, A1:2013, A2:2015, AC:2010 SIL 2
IEC/EN 61000-6-2:2019
EN ISO 13849-1: 2015 PL d
EN ISO 13849-2: 2012
IEC/EN 61496-1: 2013
IEC/EN 61508: 2010 Part 1-7 SIL 2
IEC/EN 61326-3-1: 2017
IEC/EN 61010-1: 2010
IEC/TS 62998-1:2019
UL/CSA 61010-1
IEC/EN 61784-3-3 for the PROFIsafe Fieldbus