ISC-B01
Die Steuerungseinheit von Inxpect ist jetzt noch leistungsfähiger
ISC-B01 ist die neue Steuerungseinheit von Inxpect mit Ethernet-Feldbus-Technologie für noch bessere Leistungen
description.image-alt description.image-alt
ISC-B01
Leistungsfähigkeit und Konnektivität dank Ethernet-Feldbus
description.image2-alt description.image2-alt
Die Steuerungseinheit ISC-B01 kann bis zu 6 Sensoren des Typs LBK-S01 überwachen. Dank ihrer Ethernet-Feldbus-Verbindung kann sie vollkommen sicher auch aus der Ferne über die Inxpect Safety Application konfiguriert werden. Außerdem ermöglicht sie die dynamische Einstellung des Erfassungsbereichs in Echtzeit.
Moderne Technologie für die Verbindung mit der Maschine
Moderne Technologie für die Verbindung mit der Maschine
Der Ethernet-Feldbus ermöglicht die Verbindung zwischen der Steuerungseinheit und der SPS zur Steuerung der Maschine, sodass komplexe Informationen wie die Echtzeitposition des Bedienungspersonals ausgetauscht und eine rasche Integration in die an den Maschinen bereits vorhandenen Ethernet-Feldbusse sichergestellt werden kann.
Dynamische Einstellung des Erfassungsbereichs
Dynamische Einstellung des Erfassungsbereichs
Die neue Steuerungseinheit ISC-B01 ermöglicht die dynamische Einstellung des Erfassungsbereichs in Echtzeit. Diese Funktion ist besonders nützlich bei der Anwendung in autonomen Handhabungssystemen wie den Mobile Industrial Robots (MIR).
Digitaleingänge
Digitaleingänge
Die Steuerungseinheit führt verfügt über zwei zweikanalige Digitaleingänge mit gemeinsamem Bezugspotenzial für die Steuerung der Muting-Funktion, der Not-Aus-Taste der Maschine und der Freigabetaste für den Wiederanlauf der Maschine.
Sicherheitsausgänge
Sicherheitsausgänge
Die Steuerungseinheit ISC-B01 verfügt über zwei zweikanalige Sicherheitsausgänge, die mit Halbleiter-Sicherheitsrelais für die Alarme und die direkte oder indirekte Versetzung der Maschine in den sicheren Zustand ausgestattet sind.
electronicDetails.image-alt

Technische Details

ISC-B01 control unit
Ausgänge 4 Ausgänge Signalvermittlungsgeräte (OSSDs)
oder 2 zweikanalige Sicherheitsausgänge
Sicherheitsausgänge High-Side-Ausgänge (mit erweiterter Schutzfunktion)
Max. Spannung: 30 V dc | Max. Strom: 0,4 A | Max. Leistung: 12 W
Eingänge 2 Zweikanal-TYPE3-Digitaleingänge mit gemeinsamem GND
Feldbus-Schnittstelle Ethernet-basierte Schnittstelle mit verschiedenen Standard-Feldbussen (z.B.PROFIsafe)
Energieversorgung 24 V dc (20–28 V dc) Maximalspannung: 1A (kein OSSD)
Maximaler Stromverbrauch 5 W (kein OSSD)
Zusammenbau DIN guide
Stärke des Schutzes IP20
Terminals Sektion: 1 mm2 | Maximalspannung: 4A mit 1 mm2 Kabeln
ABMESSUNGEN
Alt 1
Alt 2
Richtlinien
2006/42/EC (MD - Machinery)
2014/53/EU (RED - Radio equipment)
Normen
IEC/EN 62061: 2005 SIL 2
EN ISO 13849-1: 2015 PL d
EN ISO 13849-2: 2012
IEC/EN 61496-1: 2013
IEC/EN 61508: 2010 Part 1-7 SIL 2
ETSI EN 300 440 v2.1.1
ETSI EN 301 489-1 v2.2.0 (nur Emissionen)
ETSI EN 301 489-3 v2.1.1 (nur Emissionen)
IEC/EN 61326-3-1: 2017
IEC/EN 61010-1: 2010